Die Vorteile eines virtuellen Büros

Arbeit in virtuellen Büros

Die virtuellen Büros werden zu den Gewinnern der neuen Arbeitswelt werden. Zum Start der Corona-Pandemie haben wir die gesamte Redaktion in das Homeoffice verfrachtet. Nach ein paar kleinen Startschwierigkeiten hatten wir eine funktionierende Infrastruktur aufgebaut und stellten uns dann die Frage, ob wir unser Präsenzbüro überhaupt noch brauchen würden? Wir kündigten unseren Mietvertrag und schauten uns gemütlich nach neuen Objekten und Möglichkeiten um. Schnell stieß ich auf die virtuellen Büros, die alle Vorteile eines eigenen Büros anboten.

Die seltenen Präsenztermine

Ich liebte vor der Pandemie die Präsenztermine. Der Besuch eines neuen Unternehmens war immer mit Aufregung verbunden. Jedoch genieße ich heute auch die Vorteile der Online-Meetings und am Ende bleiben es nur sehr wenige Termine mit Menschen, die auf einen Präsenztermin bestehen. Ich kann das komplett nachvollziehen, denn die Welt ist in kürzester Zeit zu einer anderen geworden, doch der klassische Geschäftsabschluss basiert in den meisten Fällen auf ein persönliches Kennenlerngespräch. Jedoch bieten die virtuellen Büros dazu die Möglichkeit, denn neben einer Geschäftsadresse in angesagten Regionen unserer Großstädte, verfügen diese Büros über moderne Meetingräume für eben genau solche Gelegenheiten.

Die virtuellen Büros auf dem Vormarsch

Ich habe mir mal unter den Suchtreffern hinter „Virtuelles Büro Stuttgart“ die Optionen von Agendis angeschaut. Die Stadt bietet mit seiner Messe, dem Flughafen und der Innenstadt viele Faktoren für den Firmensitz eines Unternehmens. Wir werden demnächst in ein Business Center ziehen, denn wir brauchen kein großes Büro mehr und werden all die temporären Möglichkeiten nutzen, um die Wünsche unserer Kund:innen zu erfüllen. Bei einigen Arbeiten ziehe ich mich gerne in ein Büro zurück, um dort nicht von der Familie gestört zu werden. Eine Business Assistenz und der Telefonservice verschaffen uns mehr Raum für die eigentliche Arbeit und sorgt für eine professionelle Außendarstellung.

Ich selbst fuhr schon zu Geschäftsterminen und ließ mich von der Adresse ein wenig täuschen. Ich erwartete individuelle Arbeitsräume, doch betrat am Ende ein Business Center. Mit der Zeit gefiel mir diese Atmosphäre und der Spirit, wenn sich die richtigen Firmen in einem Bürogebäude trafen.

Geschäftsführer:innen müssen nicht jederzeit für alle Kund:innen erreichbar sein, sondern da müssen Termine organisiert werden. In virtuellen Büros sind Geschäftsleute zugleich besser erreichbar, aber etwas unnahbarer und das ist eigentlich ein positives Zeichen, denn wenn wir immer erreichbar sind, dann sind wir als Dienstleister und Berater wohl auch nicht gefragt.

Erreichbarkeit und Netzwerke in virtuellen Büros

Meine zwei elementaren Faktoren für den Einzug in ein Business Center sind die ständige Erreichbarkeit durch geschulte und professionelle Telefonist:innen und die vielen Möglichkeiten des untereinander vernetzten. In einem Coworking Space können jederzeit neue Ideen und Projekte entstehen und das macht es so spannend als Teil dieser Gemeinschaft seine Bürotätigkeiten an diesem Ort zu verrichten.

Gerade jetzt in der Pandemie ist der Kontakt zu anderen Unternehmer:innen so wertvoll, denn alle müssen neue Ideen im Bezug auf die neuen Herausforderungen kreieren. Gemeinsam lassen sich komplexe Prozesse und Projekte schneller auf den Weg bringen und dazu ist das Netzwerk rund um das eigene virtuelle Büro so wichtig. Gleichzeitig haben wir festgestellt, dass als wir von der Kündigung unseres aktuellen Mietvertrags erzählt haben, jeder gleich dachte, dass es uns wirtschaftlich und finanziell erwischt hätte. Jedoch wollte wir uns weiterentwickeln und die Vorteile aus dem perfekt laufenden Homeoffice ziehen.

Ein virtuelles Büro dient uns auch für die Content-Produktion im Eigenmarketing, denn wir können Bilder und Videos nicht ständig aus dem Homeoffice produzieren. Wenn wir alle geimpft sind, dann werden wir auch wieder gemeinsame Präsenzmeetings abhalten, um kreativer arbeiten zu können. Es gibt einfach zu viele Vorteile von persönlichen Treffen, aber auch Notwendigkeiten, so dass die virtuellen Büros nur die logische Konsequenz der Veränderung der Arbeitswelt bedeutet. Die Arbeitswelt hat sich durch Corona verändert und davon berichteten wir bereits hier in diesem Blog.

Wie stehen Sie zu einem virtuellen und flexiblen Büro? Hat sich auch Ihre Arbeitswelt seit der Pandemie verändert? Ist Ihre Firma bereits in virtuellen Büros ansässig? Wir freuen uns auf den Austausch in den Kommentaren.

Bildquelle: Pixabay-User:in jdpereiro

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.