Trading Demokonto

Was genau kann man sich unter Trading vorstellen?

Trading bezeichnet ganz allgemein den Handel am Kapitalmarkt. Damit ist also unter anderem der Ankauf und Verkauf von Aktien, Wertpapieren, Währungen, Rohstoffen und Indizes gemeint. Ziel des Tradings ist durch kurz- und langfristige Anlagen die eigenen Investitionen zu vervielfachen.

Das große Risiko ist selbstverständlich der Verlust des eigenen Kapitals. Gerade als Anfänger verbrennt man sich leicht die Finger. Zwar gibt es viele grundlegende Tipps mit denen man sich vor Anfängerfehlern schützen kann, dennoch führt der Mangel an Wissen vielmals zu frustrierenden Ergebnissen.

Die Lösung: Kostenlose Demokontos

Wie kann man also dieses komplexe Feld des Handelns erlernen ohne finanzielle Einbußen erleiden zu müssen? Die Lösung ist ein kostenloses Trading Demokonto. Ein Demokonto stellt eine virtuelle Summe (meistens 50.000 €) zur Verfügung und projiziert reale Markttendenzen.

Als Nutzer kann man alle Transaktionen durchführen, die auch mit einem realen Konto möglich sind. Alle Investitionen ändern sich realistisch im Tagesverlauf. Auf unterschiedlichen Charts kann man langfristige Tendenzen oder kurzfristige Veränderungen verfolgen.

Welches Demokonto auswählen?

Man sollte bei den unterschiedlichen Trading Demokontos darauf achten, dass es sich bei dem ausgewählten um ein unbegrenztes handelt. Viele Anbieter begrenzen die Nutzung des Demokontos auf einen Monat. Zwar kann man auch in einem Monat bereits erste Erfolge erzielen und Erfahrungen sammeln, gerade als Anfänger ist es wichtig den langen Atem zu lernen. Man muss bereit sein, eine Aktie auch einmal für mehrere Monate im Minus zu sehen um danach möglicherweise große Gewinne einzufahren. Verfolgt man die Kurse seiner Wertanlagen für ein ganzes Jahr erkennt man auch Ganzjahrestrends wie das Sommerloch und den verkaufsstarken Winter.

Natürlich beinhaltet ein Demokonto auch den Nachteil des mangelnden psychologischen Drucks. Im Endeffekt ist es ein anderes Gefühl „Spielgeld“ zu verlieren, als das eigene Ersparte verschwinden zu sehen. Deswegen empfiehlt es sich auch nach der Nutzung eines Demokontos mit dem Echtgeldkonto zunächst vorsichtig vorzugehen und nur Summen anzulegen, auf die man notfalls verzichten kann.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.