In Kunst investieren

Kunst anzulegen bewährt sich definitiv. Es ist eine Investition, die sich nachhaltig und langfristig auszahlt. Der Kunstmarkt entwickelt sich immer weiter und wird stetig größer und das Schwankungsrisiko des Wertes ist dabei sehr gering. Trotzdem ist es zu empfehlen sich vorher eine Strategie zu überlegen und sich fachgerecht zu informieren.

Privatsammler

Kunst kann aber weit aus mehr als einen materiellen Wert haben. Viele, die anfangen Kunst zu sammeln bauen zu bestimmten Werken auch eine emotionale Bindung auf. Gerade bei privaten Kunstsammlern ist es der Mehrwert, der entsteht. Man erweitert seinen Horizont und bekommt immer mehr Einblick in die Kunstszene. Man trägt dazu bei, einen Teil der Kunstgeschichte zu erhalten. Dazu muss man aber beachten, dass die Einstiegsphase in diese Investition eine Weile dauern kann. Man sollte sich ausgiebig und über einen längeren Zeitraum informieren, um über aktuelle Entwicklungen im Bilde zu sein. Dazu gehören regelmäßige Besuche in einer Galerie und der Austausch mit anderen Sammlern auf Ausstellungen. 

Investition für Unternehmen

Aber auch für Unternehmen ist Kunst eine sinnvolle Investition. Wenn man seine Räumlichkeiten mit Kunst ausstattet, hat dies direkt eine positive Wirkung auf Kunden und Mitarbeiter. Man kann dabei auch auf günstigere Kunst von jungen Künstlern zurückgreifen, der Prestigeeffekt ist derselbe. Bei Kunst handelt es sich dennoch immer um langfristige Investitionen, deswegen sollten sie gut überlegt sein. Besser als bei anderen Investitionen ist bei Kunst der totale Wertverlust sehr unwahrscheinlich. Für Ihr Unternehmen können Sie bei Bedarf auch Unterstützung durch einen Kunstberater bekommen. Oft ist dies in Kombination mit häufigen Galeriebesuchen möglich. Die Galerie Neher aus Essen bietet zum Beispiel eine ausführliche Kunstberatung für Firmen an, denn diese Investition ist nicht nur für Privatsammler sinnvoll.

Die richtige Strategie

Man muss sich überlegen, in was genau man investiert. Nach langzeitiger Recherchen sollte man einen Überblick über etablierte, aufstrebende und junge Künstler haben. Man muss abwägen, ob man für eine geringere Investition bei jungen Künstlern ein hohes Risiko in Kauf nimmt oder bei einer hohen Investition in ein berühmtes Kunstwerk sicher sein kann, dass man es einfacher verkaufen kann mit sicherer Preisentwicklung. Bei bekannten Werken ist zwar weniger umfangreiches Kunstwissen nötig, aber sollte man so eine hohe Investition tätigen, wenn man sich in der Szene nicht gut auskennt? In jedem Fall sollten Sie auf Echtheitszertifikate achten, damit Sie in keine Falle tappen. Idealerweise kaufen Sie Kunst bei namenhaften Galerien und weniger aus dem Internet oder von privaten Händlern. Achten Sie auf Trends und überstürzen Sie nichts, sollten Sie sich nicht sicher sein, nehmen Sie sich Beratung zur Hilfe.

Bildquelle: Pixabayuser nattanan23

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.