Geld ohne eigenes Produkt mit Online-Marketing verdienen

Es gibt einfach zu viele YouTube-Kanäle, denn oft habe ich mich gefragt, warum die absichtlichen Täuschungen vieler selbsternannter Online-Marketing-Gurus nicht von den Medien behandelt werden, die sehr viel Reichweite haben. Dann entdeckte ich heute den Kanal „Pocket Money“ und das Video „So wollen dich diese Online Marketing Typen von YouTube reich machen“, der nicht nur mit einem Opfer gesprochen hat, sondern auch hinter die Bezahlschranke dieser Masche gekommen ist. Viele richtige Schlüsse wurden gemacht, aber an einigen Stellen wurde die Aufklärungsarbeit leider auch abrupt unterbrochen. Dennoch sollten sich alle Menschen dieses Video anschauen, die kurz davor sind auf eine derartige Werbung einzugehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kleine Kritik an das Video von Pocket Money

In dem Video erklärt die Moderatorin Hazel, dass eine Google-Suche nur positive Erfahrungsberichte auf den ersten Seiten hervorgebracht hat. Hier hätten zwei bis drei Kommentare noch eingebaut werden müssen, denn in unserer Fake-News-Zeit ist der Umgang mit diesen gefälschten Online-Magazinen und News-Seiten gefährlich und hier bedarf es auch Aufklärung. Ansonsten war es das auch mit der Kritik, denn hier wurde deutlich herausgearbeitet, dass die Masche dieser Affiliate-Modelle die ist, dass nur Nachahmer gesucht werden, die dann ohne eigenes Produkt das große Geld im Internet verdienen sollen.

Weitere Reportagen zu dem Thema werden kommen

Die Recherchen zu dem Thema laufen aber im Hintergrund, so dass ich vor wenigen Wochen einen Anruf von einer Journalistin bekomme habe, die aktuell im Bereich des Network-Marketings recherchiert. Ich konnte ihr einige Hinweise geben, aber hinter die Machenschaften zu kommen ist nicht immer einfach. Meistens ist am schwierigsten die Opfer vor die Kamera oder für ein Interview zu bekommen. Wenn ihr euch angesprochen fühlt, dann kommentiert diesen Beitrag doch und hinterlasst eine E-Mail-Adresse. Dann gebe ich die Daten bei Bedarf gerne an die entsprechenden Journalisten weiter. Du kannst nicht seriös Geld im Internet ohne eigenes Produkt verdienen. Gleichzeitig ist es moralisch mehr als verwerflich, dass du andere überzeugen willst den gleichen Fehler wie du zu machen.

Die Masche der „Ich mach dich reich in drei Tagen“-Werbung

  • Werbung im Social Media sehen
  • kostenlosen Online-Kurs anschauen
  • Premium-Produkt mit Vorlagen und Anleitungen kaufen
  • Nachbau eines identisches Prozesses
  • Werbung schalten
  • kostenloses Online-Kurs erstellen
  • Premium-Produkt mit Vorlagen und Anleitungen verkaufen

In unserem häufig angeklickten Artikel „Network-Marketing kotzt mich an“ haben wir den Prozess bereits beschrieben und das ganze Geschäftsmodell kritisiert. In unserem anderen Artikel mit dem Titel „High Price Closer und die Wahnsinnigen“ sprechen wir genau über die kuriosen und selbsterdachten Job-Bezeichnungen, mit denen die Masche unter anderem auf LinkedIn und Xing verfolgt wird. Affiliate-Marketing ist wirklich nicht der Teufel, sondern ein legitimes Werkzeug aus dem großen Online-Marketing-Baukasten. Hier geht es aber seriös darum, dass du im Internet über Produkte und Dienstleistungen berichtest, die du dann weiterempfiehlst.

Beispiel für seriöses Affiliate-Marketing

Ich habe mir in den letzten Tagen folgende Produkte bei Amazon gekauft, die mich begeistern und aus voller Überzeugung weiterempfehlen kann:

Das Sternchen löse ich unten in der Legende auf und werde dazu schreiben, dass es sich um Affiliate-Links im Rahmen des Partnerprogramms von Amazon handelt. Wenn ihr dem Link folgt und die Produkte kauft, dann bekomme ich eine kleine Provision. Die Provision zahlst du nicht als Käufer, sondern Amazon. All diese Produkte sind bei mir im Einsatz und ich bin wirklich zufrieden. Wenn ich nun einen Blog-Artikel über diese Produkte schreibe und mit meiner Empfehlung gleichzeitig ein wenig Geld verdienen möchte, dann ist dies eine faire Sache. Ihr vertraut meiner Empfehlung und müsst nicht weiter nach den passenden Produkten recherchieren, spart Zeit und ich habe diese bereits für euch getestet. Das ist klassisches Affiliate-Marketing ohne Tricks und doppeltem Boden. Jedoch verdienen wir so ohne eigenes Produkt das Geld im Internet, jedoch stecken wir in die Content-Erstellung auch viel Zeit rein und kaufen die Produkte von unserem eigenen Geld.

Beispiel für unseriöses Affiliate-Marketing

Wenn ich euch aber jetzt eine Anleitung verkaufe, die euch erklärt diese Anleitung über Affiliate-Marketing zu verkaufen, dann hat niemand gewonnen. Der berühmte Mehrwert ist auch nicht da. Es entsteht dadurch ein Pyramidensystem, denn nur der an der Spitze dieser Masche verdient damit Geld. In meinem Fall verdienen immerhin Händler und Amazon ihr Geld. Dazu habt ihr am Ende eines der vier Produkte im Einsatz und seid ebenfalls begeistert.

Wer kann diese Art von Werbung endlich stoppen?

Der Gesetzgeber erklärt, dass er keine illegalen Handlungen sieht und dies ist wohl auch so. Jedoch verzichtet dieses Geschäftsmodell leider komplett auf die Moral und setzt auf typische Verkaufstricks, wie die Limitierung und das Spiel mit unseren Bedürfnissen und Sehnsüchten. Ich sehe auch keine Möglichkeiten, dass diese Art von Werbung eines Tages gestoppt werden kann. Doch wir können weiter für die Aufklärung der Menschen kämpfen, damit weniger Menschen solche finanziellen Verluste und Enttäuschungen einstecken müssen.

Ich bin ein großer Fan von Affiliate-Marketing und durchsuche zum Beispiel regelmäßig das Affiliate-Portal von ADCELL*, um die passenden Partnerprogramme für die Produkte zu finden, die ich im Alltag oder im Berufsleben wirklich nutze. Da ich dort regelmäßig aktiv bin, handelt es sich auch bei dem Link um ein Affiliate-Link. Wenn ihr euch nun dort anmeldet und anfangt mit Affiliate-Marketing euer Geld zu verdienen, dann bekomme ich ebenfalls eine Provision. Ich habe euch aber gerade eine wunderbare Plattform für seriöses Affiliate-Marketing präsentiert.

Es geht mir nur darum, dass hinter Affiliate-Marketing echte Produkte und Dienstleistungen stecken müssen, die ehrliche Arbeit und Dienste verrichten. Wir können nicht auf so eine plumpe Art ein Teil eines Systems werden, um andere Menschen um ihr Geld zu bringen.

Bist du ein Geschädigter dieses Geschäftsmodells? Dann schreib uns das gerne in die Kommentare.

*= Werbelink | Affiliate-Link | Erklärungen im Text

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*