Online-Vermarktung für KMU immer wichtiger

Ohne geht es nicht: Das Internet bestimmt viele Bereiche unseres alltäglichen Lebens. Fast jeder hat das Internet nahezu den ganzen Tag jederzeit griffbereit. Smartphones. Was für manch einen eher anstrengend oder nervig erscheint, bringt Konsumenten aber enorme Vorteile, die auch für Unternehmen mehr als interessant erscheinen.

Internet statt Geschäft

Online-Shops erwirtschaften weltweit Milliarden an Umsatz. Das Einkaufen im Web ist kinderleicht und für fast jeden möglich. Die bestellte Ware wird dann innerhalb kürzester Zeit bequem nach Hause geliefert.

Im Vergleich zum Einkaufen im lokalen Geschäft ist dies nicht nur bequemer und geht viel schneller, sondern auch die Auswahl ist wesentlich größer. Das hat auch geringere Preise zur Folge, schließlich konkurrieren dann nicht nur verschiedene Geschäfte innerhalb einer Stadt, sondern unzählige Online-Shops deutschland- oder sogar weltweit. Der Kunde profitiert und sorgt so mehr oder weniger unbeabsichtigt dafür, dass unsere Innenstädte mehr und mehr aussterben – auch wenn man dies durchaus differenzierter sehen kann.

Websites für Unternehmen

Doch nicht nur im Bereich des Handels ist es für Unternehmen unentbehrlich, eine eigene Website zu besitzen. Auch Dienstleister wie Handwerker, Dachdecker, Rechtsanwälte oder Ärzte werden heutzutage in der Regel über das Internet gesucht und gefunden. Kein Wunder, schließlich lässt sich so dank bekannter Suchmaschinen schnell ein Überblick sämtlicher Anbieter in jenem Bereich verschaffen, was früher in der analogen Welt keineswegs in dieser Art möglich war.

Den Kunden freut es, schließlich kann dieser so nicht nur den günstigsten, sondern vor allem auch den besten Dienstleister für seine eigenen Ansprüche finden. Auch auf Erfahrungsberichte und Rezensionen anderer Menschen kann jener zugreifen oder gar selbst eigene Testberichte verfassen. Bekannte Statistiken beweisen, wie sehr diese Möglichkeiten im World Wide Web genutzt werden.

Investition lohnt sich

Die Erstellung einer Website lohnt sich deshalb nicht nur, sondern ist für Unternehmen in der heutigen Zeit fast schon eine Pflicht. Gerade hier sollte man dann aber auf einen fähigen Anbieter zurückzugreifen. Website-Baukästen wie Jimdo und Co bieten zwar eine einfache Möglichkeit, einen eigenen Internetauftritt zu erstellen, doch die Möglichkeiten sind hier oftmals begrenzt.

Selbständige Webdesigner oder Webdesign-Agenturen . Dabei muss es auch keineswegs eine kostenintensive Eigenentwicklung sein, sondern es kann hier auch auf bekannte Content-Managementsysteme wie WordPress und dazugehörige Templates (z.B. von ThemeForest oder Bestsellern wie das Theme DIVI) zurückgegriffen werden. Diese bieten einen großen Funktionsumfang und entsprechen den aktuellen Webstandards. Zudem ist die Verwendung jener wesentlich preisgünstiger als die vollständige Entwicklung einer eigenen Lösung.

Fazit: Internet nicht vergessen

Auch wenn es für einige Unternehmen mit Kosten verbunden und auf dem ersten Blick vielleicht nicht lohnenswert erscheint, sollten die Möglichkeiten des World Wide Webs keinesfalls unterschätzt werden. Hier versteckt sich schließlich oft bares Geld und vielleicht kann man hier zudem auch noch der eigenen Konkurrenz einen Schritt voraus sein.