Die Wünsche von Millennials an die Arbeitswelt

Home-Office 2020

Es bestehen gewisse Vorurteile gegenüber Millennials, die nicht selten als anspruchsvoll, selbstverliebt und faul abgestempelt werden. Zudem gelten sie oft als illoyal, weil sie für eine berufliche Veränderung weit mehr offener als ältere Generationen sind.

In der Tat haben Millennials keine Angst vor Herausforderungen und wollen diese zu Ihren Gunsten nutzen. Die Unzufriedenheit am Arbeitsplatz bewegt sie häufiger dazu, den Job zu wechseln. Was können Arbeitgeber tun, um Millennials an sich zu binden und deren Motivation aufrecht zu erhalten? Home-Office und Sabbatical bieten sich hier als zwei interessante Möglichkeiten an.

Home-Office: Arbeit von zuhause aus

Das Home-Office bedeutet nichts anderes als Heimarbeit. Nach diesem Konzept erlaubt ein Arbeitgeber seinen Mitarbeitern, ihre Arbeit von zuhause aus zu erledigen. Die Kommunikation mit einem Arbeitgeber erfolgt meistens durch digitale Medien, die den direkten Kontakt per Telefon immer mehr verdrängen. Zur Kontrolle der Arbeitszeit dient hier eine Zeiterfassung oder auch ein Reporting. Gleichzeitig muss ein Arbeitgeber alle Arbeitsmittel gewährleisten, die Mitarbeiter zur sorgfältigen Ausführung ihrer Aufgaben benötigen. Das Home-Office bringt gewisse Vorteile für Millennials mit sich, auf die sie nicht verzichten wollen. Damit alle Prozesse weiterhin reibungslos funktionieren, brauchen Unternehmen innovative HR-Tools wie von Factorial.

Home Office bietet vor allem die gewünschte Flexibilität und eine großartige Möglichkeit, die Work-Life-Balance in die Tat umzusetzen. Des Weiteren erweist sich die Heimarbeit als gesündere und produktivere Alternative zur Büroarbeit. So können sich Millennials dank der Chance, von zuhause aus zu arbeiten, den zeitraubenden beruflichen Pendelverkehr und viel Stress ersparen. Nicht zuletzt arbeiten sie konzentriert, wenn sie keinen Störungen am Arbeitsplatz ausgesetzt sind. Laute Gespräche aus dem Flur sowie dauernde Zwischenfragen der Arbeitskollegen stören den Arbeitsfluss und können – langfristig betrachtet – demotivierend wirken.

Sabbatical: Auszeit vom Berufsalltag

Das Sabbatical, auch Sabbatjahr genannt, bezeichnet eine berufliche Auszeit. Es gibt verschiedene Gründe, aus welchen sich Millennials gerne für das Sabbatical entscheiden. Neben einem persönlichen Wunsch nach Erholung und Abschalten vom stressigen Arbeitsalltag wählen sie diese berufliche Auszeit auch dann, wenn besondere Umstände vorliegen: Ein einjähriges Nachdiplomstudium, die Pflege eines Angehörigen und das Burnout-Syndrom sind einige davon. Darüber hinaus erlaubt das Sabbatical, sich neu zu orientieren und zu überlegen, ob der aktuelle berufliche Weg wirklich der richtige ist. Die Tatsache ist, dass Millennials gegenüber Neuem aufgeschlossen sind und nicht zögern, ihren Lebens- und Berufsplan einfach umzusetzen.

Im Unterschied zum Home-Office erfordert das Sabbatical eine sorgfältige Planung und eine finanzielle Absicherung, vor allem dann, wenn Mitarbeiter eine unbezahlte Arbeitspause einlegen (wollen). Je nach individuellen Bedürfnissen lässt sich das Sabbatical auch als Teilzeitarbeit realisieren. Dies hat den Vorteil, dass Mitarbeiter nicht aus dem Arbeitsleben aussteigen, sondern vielmehr die benötigte Zeit für die eigenen Projekte und Hobbys gewinnen. Gleichzeitig genießen sie den sozialversicherungsrechtlichen Schutz und haben Anspruch auf ein festes Einkommen. Die Möglichkeiten sind hier vielfältig. Ähnlich wie beim Home-Office müssen auch hier entsprechende Vereinbarungen mit einem Arbeitgeber getroffen werden.

Fazit: Flexibilität als oberste Priorität

Es steht außer Frage, dass Millennials, auch Generation Y genannt, bestimmte Werte vertreten, die sie von älteren Generationen, sprich Generation X und Baby Boomers, wesentlich unterscheiden. Die Art und Weise, wie Millennials leben und arbeiten (wollen), lässt sich auf die gesellschaftspolitischen Umstände zurückführen: Die fortschreitende Digitalisierung und Globalisierung, politische Krisen und Umbrüche haben von Millennials in deren Kindheit ein hohes Maß an Flexibilität und Anpassungsfähigkeit verlangt. Heute determinieren sie ihre Arbeitsweise, in welcher Home-Office und Sabbatical einen hohen Stellenwert einnehmen.

Bildquelle: Pixabay-User Anrita1705

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*