Gold als Wertanlage

Wissenswertes über Gold

Das Gewicht von Gold, chemische Bezeichnung Aurum, abgekürzt AU,  beträgt 19,3gr pro cm³ und sein Schmelzpunkt liegt bei 1065 Grad. Zur Veranschaulichung sei dieses erwähnt. Ein Goldwürfel mit einer Kantenlänge von nur 1m hat ein Gewicht von 19,3 Tonnen. Dass jemals auf der Welt geförderte Gold füllt einen Würfel mit einer Kantenlänge von 22 Metern aus

Angenommen Sie würden auf dem Dachboden eines sehr alten Hauses einen Koffer finden, in dem sich Geld befindet. Die Scheine könnten Sie sofort schreddern, aber die Gold- und Silbermünzen hätten über Jahrzehnte ihren Wert behalten und in Zeiten der höchsten jemals erzielten Goldpreise ihren Wert weit gesteigert. Der momentane Preis für 1 gr. Barrengold beträgt um die 59€. Je größer der Barren wird, umso günstiger wird der Goldpreis. Für einen Barren mit einem Gewicht von 1kg beträgt der Preis pro Gramm 49€. Es ist anzumerken, dass für den Ankauf von Goldbarren keine Mehrwertsteuer anfällt.

Die Form

Anlagegold, mit 999,9 Anteilen Gold, wird in den verschiedensten Formaten angeboten, als 1gr. Plättchen, als kleine Barren, die so aussehen wie ihre großen Vorbilder, dann in Form einer dünnen Schokoladenplatte, als Würfel, mit und ohne Hologramm. Anlagegold ist in der Regel von der Scheideanstalt verschweißt und zertifiziert. Es gibt namhafter Goldverkaufshäuser mit jahrzehntelanger Erfahrung im Internet  zu finden. Wenn Gold als Anlage gekauft werden soll, hat die Wahl des Händlers die höchste Priorität.

Vorsicht

Vor einiger Zeit ist sogar ein Bankhaus mit dem Ankauf von Goldbarren hinters Licht geführt worden; es wurden Fälschungen verkauft, die einen unedlen Kern besaßen. Auf einer Versteigerungsplattform sind in der letzten Woche Goldbarren zum Verkauf angeboten worden. Die Unze Gold, 31,1 Gramm, wurde für 1800 Euro ersteigert, während seriöse Goldhändler im Internet den Barren für 1575 Euro anbieten. War der Käufer bei dem Geschäft einfach nur dumm?

Warum Gold als Anlage

In der Finanzkrise 2008 und 2009 fielen die Aktienmärkte in den Keller und zeitgleich waren einige Goldhändler nicht mehr in der Lage, Goldbarren zu liefern, weil die Kundschaft sie ihnen aus den Händen rissen. Gold dient in schwierigen Zeiten als sicherer Hafen; es kann, ohne Schwierigkeiten, als Devisenersatz auf der ganzen Welt eingesetzt werden. Sicher, der Goldpreis richtet sich nach Angebot und Nachfrage aber in Krisenzeiten sorgt ein Anteil Gold im Tresor für ein sicheres Gefühl.

Jetzt im Jahr 2020 erleben wir die größte wirtschaftliche Herausforderung nach dem zweiten Weltkrieg und wieder erreicht der Preis für Gold nie dagewesene Höhen.

Einige Ökonomen gehen davon aus, dass durch die Erhöhung der Anzahl der Erdbewohner gerade Edelmetalle für die Industrie dringend in ausreichenden Mengen zur Verfügung stehen müssen und prognostizieren auf lange Sicht gesehen, eine dramatische Erhöhung der Edelmetallpreise innerhalb  von zwanzig bis dreißig Jahren. Demzufolge kann es nicht schlecht sein, für Krisenzeiten, oder auch als Familienerbe, ein bisschen Gold, je nach monetärer Lage, an einem sicheren Ort zu verwahren.

Ja, der Goldpreis ist Schwankungen ausgesetzt, Gold als Anlage zu kaufen ist eine Wette auf steigende Kurse, aber besser als ein Nullzinskonto in der heutigen Zeit.

Und jetzt darf man auch mal ein bisschen sentimental werden:

Wenn man sich einen auch noch so kleinen Goldbarren ansieht, wer ist da nicht entzückt von seinem ganz eigenen Glanz und seinem Gewicht bei der Größe. Er wird in hundert Jahren noch genauso glänzen wie am ersten Tag des Kaufes.

Gold hat schon immer verzaubert von der Antike bis heute.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.